Mo-Fr 08:00 - 18:00

S – U

S

Sachunterricht

Das Fach Sachunterricht unterstützt die Schüler*innen bei der Entwicklung von Kompetenzen, welche sie benötigen um sich in der Lebensumwelt zurechtzufinden. Das Fach leistet einen bedeutsamen Beitrag zur Identitäts- und Persönlichkeitsentwicklung. Der Sachunterricht eignet sich besonders gut für das fächerübergreifende oder fächerverbindende Arbeiten.

Schuleingangsphase

Ziel der Schuleingangsphase ist es, alle schulpflichtigen Kinder eines Jahrgangs in der Grundschule aufzunehmen und sie entsprechend ihres individuellen Entwicklungsstandes zu fördern. 

In der Schuleingangsphase werden alle Schüler*innen mit ihren unterschiedlichen Lernvoraussetzungen so unterrichtet, dass sie durch Unterstützung und besondere Herausforderungen in ihren Entwicklungen gefördert werden.

Die Schuleingangsphase kann in einem Jahr, in zwei oder in drei Jahren durchlaufen werden. Über die individuelle Lernzeit wird laufend, aber spätestens am Ende der Eingangsphase entschieden. 

Ein drittes Schulbesuchsjahr in der Schuleingangsphase wird nicht auf die Schulpflicht angerechnet. 

In der Schuleingangsphase kann getrennt nach Jahrgängen oder in jahrgangsübergreifenden Gruppen unterrichtet werden. Diese Unterrichtsorganisation legt die Schulkonferenz für mindestens vier Jahre fest. (§ 11Abs. 2Schulgesetz)

Auf Grundlage des Beschlusses der Schulkonferenz arbeiten wir an der Brechtener Grundschule grundsätzlich jahrgangsbezogen.

(siehe https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Schulformen/Grundschule/Von-A-bis-Z/Schuleingangsphase/index.html)

Schrift

Die Schrift ist auch im Zeitalter der neuen Medien unverzichtbarer Bestandteil des täglichen Lebens. Kommunikation, Information aber auch Spaß und Unterhaltung sind nach wie vor an schriftliche Dokumente gebunden. Schreiben (und Lesen) gehört zu den grundsätzlichen Fertigkeiten, die jedes Kind in der Schule lernen soll. 

Als Erstlese- und Schreibschrift lernen die Schüler*innen die Druckschrift kennen. 

Im zweiten Schuljahr, wenn der Lese-/Schreiblehrgang abgeschlossen ist, werden sie mit einer verbundenen Schrift vertraut gemacht. Diese Schreibschrift soll dann im Verlauf der folgenden Schuljahre zu einer leserlichen, individuell geprägten Handschrift weiterentwickelt werden. 

Als Ausgangsschrift wird die Schulausgangsschrift in einem Schreiblehrgang vermittelt.  Als Leseschrift wird parallel dazu weiterhin die Druckschrift verwendet.

Schulfeste

Unsere Schule ist nicht nur ein Ort des Lehrens und Lernens, auch Feiern und Feste gehören zum Schulleben, machen Schule lebendiger und öffnen sie nach außen. Im  Verlauf des Schul-ABC finden Sie die an unserer Schule begangenen Feiern und Feste.

Schulordnung

Unsere Schulordnung wurde von dem Schülerparlament entwickelt. Die Schulordnung finden sie hier.

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist eine professionell durchgeführte Soziale Arbeit in einer Schule mit den Menschen, die dort lernen und arbeiten. Eltern, Schüler*innen, Betreuer*innen und Lehrer*innen können mit unserer Schulsozialarbeiterin Kontakt aufnehmen, um Hilfe zu erhalten.

Hier finden Sie das Konzept zur Schulsozialarbeit (klicken).

Schülerparlament

Wir machen Schule! Im Sinne des demokratischen Lernens ist an der Brechtener Grundschule bereits vor über 5 Jahren das Schülerparlament entstanden. Nähere Informationen finden sie im Schulprogramm (klicken). Das Schülerparlament setzt sich aus dem Klassensprecher/der Klassensprecherin.

Schwimmen

Der Schwimmunterricht wird in den Klassen drei und in einem Halbjahr der Klasse 4 erteilt. In den Halbjahren, in denen die Kinder zum Schwimmen gehen, haben sie nur eine Einzelstunde Sport. Beim Schwimmen bekommen die Schüler die Möglichkeit sich an das Element Wasser zu gewöhnen, als auch verschiedene Schwimmtechniken zu erlernen und Abzeichen zu erlangen.

Spielefest

Alle 2 Jahre findet im Herbst ein Spielefest statt. Es werden traditionelle wie neue Spiele angeboten. An diesem Nachmittag  können alle Kinder nach Lust und Laune spielen. 

Sportwettkämpfe

Unsere Schule nimmt regelmäßig und erfolgreich an verschiedenen Sportwettkämpfen teil.

Diese können Stadtmeisterschaften im Handball, im Fußball, bei der Laufstaffel, im Schwimmen und in der Leichtathletik sein, aber auch andere, welche sich im Verlaufe des Schuljahres anbieten.

Sportförderunterricht

Der Sportförderunterricht umfasst Fördermaßnahmen für Schüler*innen mit Haltungs-, Ausdauer- und Koordinationsschwächen sowie Fördermaßnahmen für wenig motivierte bzw. bewegungsgehemmte Schüler*innen.

Sportveranstaltungen

Sponsorenlauf

 
 

Ein Sponsorenlauf kann ein großartiges Erlebnis für die Schulgemeinschaft sein und trägt zu einem Zugehörigkeits- und Wir-Gefühl bei, es stärkt das Selbstbewusstsein und die Identifikation mit der Schule. Jeder kann zum Gelingen beitragen.

Der Erlös schafft uns finanzielle Spielräume für Wünsche, die sonst nicht verwirklicht werden könnten.

Der Sponsorenlauf an unserer Schule findet alle 2 Jahre am Schulgebäude Am Birkenbaum statt

  

Laufwunder

 
 

Das „Laufwunder“ ist ein Laufabzeichen-Wettbewerb, an dem alle Schulen teilnehmen können, welcher vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. und die AOK NORDWEST ausgerichtet wird. Alle teilnehmenden Schüler*innen erhalten eine Urkunde – unabhängig davon, wie lang oder schnell sie gelaufen sind.

Je nach Möglichkeit meldet sich unsere Schule regelmäßig bei diesem Wettbewerb an.

T

Teamarbeit 

Der Austausch von Erfahrungen und die gegenseitige Unterstützung bei der Unterrichtsplanung und -gestaltung sind maßgebliche Bestandteile der Arbeit des Kollegiums. Dieser Austausch findet regelmäßig im Jahrgang, aber auch jahrgangsübergreifend statt.

Talentetag

Jedes zweite Schuljahr findet an unserer Schule ein Talentetag statt. An diesem Tag können die Kinder ihre Talente zeigen, die im alltäglichen Unterrichtsgeschehen nicht sichtbar werden. Den Talenten sind keine Grenzen gesetzt. Jedes Kind kann seine musischen, künstlerischen oder sportlichen Begabungen vorführen. Für alle Beteiligten ist es ein ereignisreicher, unterhaltsamer und inspirationsreicher Tag.

Telefonkette

Für jede Klasse wird eine Telefonkette erstellt, um in organisatorischen Fällen alle Eltern schnell erreichen zu können. Die Telefonkette wird von der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer gestartet, welche /welcher die beiden Klassenpflegschaftsvorsitzenden informiert. Diese rufen dann den jeweils nächsten Teilnehmer der Liste an.

Termine

Die aktuellen Termine finden sie unter dem Menüpunkt „Termine“ auf der Homepage. Gleichzeitig steht im internen Bereich der Homepage der Terminplan des Schulhalbjahres als pdf-Datei zum Download zur Verfügung.

Tornister/Schulranzen

Der Tornister ist der wichtigste Begleiter eines Kindes in der Schule. Aus Angst etwas zu vergessen, nehmen viele Schüler*innen gern alles mit zur Schule. Dies ist nicht notwendig und schadet dem Rücken. Tägliches Packen des Tornisters hilft, das Gewicht zu reduzieren. Am Anfang benötigen Grundschulkinder beim Packen des Schulranzens noch die Hilfe der Eltern. Je intensiver das Packen in der Anfangszeit geübt wird, desto schneller ritualisiert sich diese Tätigkeit und es wird für die Kinder eine Selbstverständlichkeit.

U

Unterrichtsfächer in der Grundschule 

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch (ab dem 2. Halbjahr der 1.Klasse)
  • Sachunterricht
  • Musik
  • Kunst 
  • Sport (ab der 3. Klasse Schwimmen)
  • Religion